Fensterbefestigung

Der Trend bei der Fensterbefestigung gibt einen klaren Weg vor: Während die einzelnen Fenster-Elemente kontinuierlich an Gewicht zulegen, werden die Baustoffe immer leichter und weniger tragfähig. Um dabei ausreichend Sicherheit gewährleisten zu können, müssen optimal passende und vor allem sichere Befestigungslösungen eingesetzt werden. Für die Befestigung von Fenstern und Türen sind das unsere speziellen Systeme AMO III, AMO-Y sowie das patentierte System AMO Combi.

Montage-Tipps

Schraubenlänge = Rahmenbreite + Abstand + Einschraubtiefe

TOP-PRODUKTE FÜR DIE FENSTERBEFESTIGUNG

Abstandsmontageschraube AMO® III

Zur Fensterbefestigung in Beton und Vollsteinmauerwerk.

Die Abstandsmontageschraube AMO III ist für zahlreiche Untergründe bestens geeignet – ob Beton, Kalksandstein, Vollziegel, Leichtbeton oder Nadelholz. Die Hauptanwendung der AMO III-Schrauben ist die spannungsfreie Abstandsmontage bei Fenster- und Türrahmen aus Holz, Kunststoff und Aluminium. Ebenso zum Einsatz kommt sie für die Kopplung von Rahmen.

 

Rahmen aus thermisch behandeltem Holz

Bei Rahmen aus thermisch behandeltem Holz sollten die AMO III-Schrauben in der Ausführung Edelstahl A2 verwendet werden, um Korrosion zu vermeiden.

 

Einfaches Einschrauben

  • Ohne zusätzliches Setzwerkzeug, einfach mit Akkuschrauber montieren
  • Kein Dübel erforderlich: AMO III-Schraube wird direkt in das Bohrloch eingeschraubt
  • Ebenso schnelle und einfache Montage wie Demontage
  • In zeitsparender Durchsteckmontage zu montieren

 

Bewährter AW®-Antrieb

  • Bessere Kraftübertragung
  • Höhere Bit-Standzeit

 

Ø 7,5 mm – in drei verschiedenen Kopfformen und bis zu 302 mm Länge

  • Von 32 mm bis 302 mm Länge erhältlich
  • In den Ausführungen Stahl gelb verzinkt und Stahl verzinkt, blau passiviert erhältlich
  • Senkkopf – optimal zum sauberen Versenken in Rahmen aus Holz
  • Halbrundkopf– optisch ansprechender Kopf, der flächig anliegt. Mit passenden Abdeckkappen in Rahmenfarbe überdeckbar. In den kurzen Ausführungen für die Befestigung von Fensterlaschen, Drehanker und Einschlagkrallen in Beton und Vollsteinen geeignet.
  • Kleiner Zylinderkopf – lässt sich fast unsichtbar in Holz- und Kunststofffenstern versenken. In Beton wegen höheren Eindrehmoment die Ausführung mit AW30-Antrieb verwenden.

 

Ø 11,5 mm – auch für Porenbeton geeignet

  • Von 112 mm bis 182 mm Länge verfügbar
  • In den Ausführungen Stahl gelb verzinkt und Stahl verzinkt, blau passiviert erhältlich
  • Ideal für die Befestigung von besonders großen und schweren Fenster- und Türrahmen
  • Zur Montage von Fenster- und Türrahmen mit Ø 10 mm Montagevorbohrung
  • Geeignet zur Befestigung von Kunststofffenstern mit einbruchhemmender Eigenschaft (Widerstandsklasse WK2)

 

Umfangreich geprüft & zertifiziert

z. B.

  • ift-Zertifizierung Baukörperanschlusssysteme als Befestigungssystem für Fenster und Außentüren
  • Amo® III-Schraube 7,5 mm: ift Rosenheim: Prüfbericht (105 35697) Bauteilversuch zur Befestigung eines Kunststofffensters am Baukörper ohne seitliche Distanzverklotzung in einem Kalksandsteinmauerwerk
  • Amo® III-Schraube 7,5 mm: ift Rosenheim: Prüfbericht (202 31790) Nachweis für hochwasserbeständige Fenster und Türen
  • Amo® III-Schraube 11,5 mm: ift Rosenheim: Gutachtliche Stellungnahme (255 29923) zum Nachweis der einbruchhemmenden Eigenschaften
  • Amo® III-Schraube 11,5 mm: ift Rosenheim: Prüfbericht (105 30599) Bauteilversuch zur Befestigung von Fenstern am Baukörper
  • Geprüfte Feuerwiderstandsdauer von 120 Minuten

 

(Prüfberichte Seite I / Prüfberichte Seite II)

 

Nutzen Sie unser Online-Montagetool für eine einfache und fachgerechte Planung ihres Fenstereinbaus: www.montagetool.de

 

Anwendungen

  • spannungsfreie Befestigung von Fenstern und Türen in Beton und Vollsteinmauerwerk
  • Rahmenkopplung
  • Befestigung von Fensterlaschen, Drehankern und Einschlagkrallen

 

Nicht geeignete Anwendungen

  • In Porenbeton (gilt nur für Ø 7,5 mm)
  • Befestigung von absturzsicherer Verglasung (Zustimmung im Einzelfall nötig)
Abstandsmontagesystem AMO® COMBI

Variable Lösung für alle gängigen Untergründe, besonders für Lochsteine mit großen und kleinen Kammern.

 

Die variable Lösung zur spannungsfreien Abstandsmontage von Fenstern und Türen in den meisten bauüblichen Untergründen.

Für die Befestigung in Loch- und Hohlkammersteinen wird die AMO-COMBI-Schraube in Kombination mit dem Rahmendübel W-UR 10 XS oder W-UR 10 XXL eingesetzt.

Einzigartige und patentierte Lösung zur Fensterbefestigung

  • Zuverlässige und einfache Montage
  • Umfangreich geprüft

 

In Beton, Vollstein, und Holz-Untergründen

  • Rahmen mit Ø 10,2 mm vorbohren.
  • Bohrloch (Beton Ø 6,5 mm, Vollstein Ø 6 mm) durch den Rahmen erstellen.
  • AMO COMBI-Schraube direkt und durch den Rahmen in das erstellte Bohrloch eindrehen.

 

In Hohlkammer- oder Lochsteinen

 

  • Rahmen mit Ø 10,5 mm vorbohren.
  • Bohrloch mit Ø 10 mm erstellen.
  • W-UR 10 XS/XXL durch den Rahmen in den Untergrund setzen..
  • AMO COMBI-Schraube durch den Rahmen in den Dübel eindrehen.

 

Optisch auf der sicheren Seite

Mit den passenden Abdeckkappen (AW30) wird das System optisch perfekt abgerundet.

 

Bewährter AW®-Antrieb

  • Bessere Kraftübertragung
  • Höhere Bit-Standzeit

 

Fenstereinbau perfekt planen

Nutzen Sie zur einfachen und fachgerechten bauphysikalischen Planung des Fenstereinbaus unser Online-Montagetool: www.montagetool.de

In nur wenigen Klicks erstellen Sie einen individuellen Montagepass zu Ihrer Einbausituation und können mit ift-geprüften und ift-zertifizierten Produkten und Systemen planen.

 

Umfangreich geprüft und zertifiziert

z. B.

  • ift-Zertifizierung Baukörperanschlusssysteme als Befestigungssystem für Fenster und Außentüren
  • ift Rosenheim, Prüfbericht (11-001214-PR01) Befestigung einer Kunststofffenstertür ohne seitliche Trag- und Distanzklötze in Hochlochziegelmauerwerk
  • ift Rosenheim, Prüfbericht (11-002592-PR01) Befestigung von einbruchhemmenden Kunststofffenstern mit Widerstandsklasse RC 2N und RC 2 in Hochlochziegelmauerwerk (Befestigung mit AMO-COMBI, W-UR 10 XXL und JB-D System mit W-UR 8)
  • ift Rosenheim: Prüfbericht (13-002288-PR03) Bauteilversuch zur Befestigung einer Kunststoffhaustür im Baukörper, Befestigung seitlich und oben mit AMO-Combi Schraube und W-UR 10 XXL im Hochlochziegelmauerwerk.

 

(Prüfberichte Seite I / Prüfberichte Seite II)

 

Nicht geeignete Anwendungen

  • Befestigung von absturzsicherer Verglasung (nur mit Zustimmung im Einzelfall möglich)