Veränderung in der Geschäftsführung Wolfgang Glösl

10.01.14

Geschäftsführer Wolfgang Glösl zieht sich nach 36 Jahren aus der operativen Führung der Division Wood bei Würth Österreich zurück.

gloesl

Wolfgang Glösl hat seine Führungsfunktion bei Würth Österreich zurückgelegt.

Wolfgang Glösl, der seit 2007 als Geschäftsführer für die Division Wood verantwortlich war, hat sich mit 31.12.2013 aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Er wird dem Unternehmen noch für zwei Jahre beratend zur Verfügung stehen.

Eine einzigartige Würth Karriere

Bereits 1978 hat Wolfgang Glösl den Grundstein für seine Karriere bei Würth Österreich gelegt. Er begleitete das Unternehmen bei seinem rasanten Umsatzwachstum mehr als 36 Jahre über alle Stationen einer Verkäuferkarriere. Als Außendienstmitarbeiter startete er im Süden Österreichs und verantwortete als Regionalverkaufsleiter von 1981 bis 1991 die Umsatzentwicklung im Vertriebszweig Handwerk für die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten und Teile Oberösterreichs. Schon 1992 übernahm er die österreichweite Verantwortung für diesen Bereich mit einem damaligen Umsatz von EUR 7 Mio. Seither ist das Unternehmen sprunghaft gewachsen. Die Division Wood erwirtschaftete im Jahr 2013 unter der Verantwortung des 60-jährigen Kärntners einen Gesamtumsatz von EUR 53,4 Mio., wovon EUR 28,4 auf den Vertriebszweig Holz und EUR 25,0 Mio. auf den Vertriebszweig Bau entfallen.

Neue Vertriebsverantwortung

Die Verantwortung für den Geschäftsbereich Wood übergibt Wolfgang Glösl an die bisherigen Verkaufsleiter Karl Frenzel für den Vertriebszweig Bau und Clemens Pfeiffer für den Vertriebszweig Holz. Für die strategische Projektentwicklung wird er dem Unternehmen noch weitere zwei Jahre beratend zur Verfügung stehen.

„Wolfgang Glösl hat die Entwicklung von Würth Österreich während seines gesamten Berufslebens mitgestaltet und geprägt. Obwohl er sich aus dem Tagesgeschäft zurückzieht, freue ich mich, dass er uns noch für weitere zwei Jahre in beratender Funktion zur Verfügung steht“, so Alfred Wurmbrand, Geschäftsführer Würth Österreich.

Über Würth

Würth ist Marktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterialien für die professionelle Anwendung. Der Gesamtumsatz der Würth Handelsges.m.b.H. betrug im Jahr 2013 EUR 170,1 Mio. Die Produktpalette umfasst 100.000 Artikel von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

Zu den Kunden zählen heimische und internationale Handwerker- und Industriebetriebe, die von mehr als 450 AußendienstmitarbeiterInnen betreut werden. Parallel dazu baut das Unternehmen das Kundenzentren-Netz in ganz Österreich kontinuierlich aus. Derzeit gibt es 39 Niederlassungen in allen neun Bundesländern. Hochwertige Produkte und Serviceleistungen sowie ein hoher Grad an Kundenorientierung und Qualitätsmanagement sind für die Geschäftsbeziehungen des Unternehmens maßgebend.