Würth Mitarbeiter spenden für die World Winter Games 2017

22.04.16

Mit einer Charity-Aktion startete Würth Österreich in das neue Geschäftsjahr, der Erlös eines Teamwettbewerbes wurde von den Mitarbeitern nun an Special Olympics Österreich gespendet.

SOÖ Scheck 2016

v.l.n.r.: Marc Angelini (SOÖ), Willi Trumler (Würth Österreich), Raphael Loskot (SOÖ)

Geschäftsführer Willi Trumler übergab den Scheck in Höhe von EUR 1.900,-- an Marc Angelini und Raphael Loskot von Special Olympics Österreich, die derzeit mitten in den Vorbereitungen für die World Winter Games 2017 stecken. Die größten internationalen Winterspiele für intellektuell beeinträchtigte Menschen finden von 14. bis 25. März 2017 an verschiedenen Sportplätzen in der Steiermark (Graz, Schladming und Ramsau) statt. Mehr als 3.000 Athleten aus 100 Nationen werden in Österreich erwartet.

„Die Spende von Würth kommt unserem Host-Town-Programm zugute. Vom 14. bis 16. März 2017 werden alle internationalen Delegationen österreichweit in Gast-Gemeinden untergebracht, um Österreichs Kultur, Traditionen und Natur kennenzulernen. Jeder Euro wird dringend benötigt, denn eine solche Großveranstaltung stellt neben der organisatorischen auch eine große finanzielle Herausforderung dar, daher freuen wir uns sehr über die Unterstützung von Würth.“ so Marc Angelini, Geschäftsführung Special Olympics 2017.