Würth spendet EUR 10.000 an die Freiwillige Feuerwehr.

02.05.16

Die Anschaffung eines Wechselladefahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Böheimkirchen hat Würth Österreich mit EUR 10.000,-- mitfinanziert.

FF-Scheckübergabe

Würth Geschäftsführer Alfred Wurmbrand (Mitte) überreicht den Scheck über EUR 4.000,- an FF Kommandant Leopold Stiefsohn (rechts im Bild) und Kommandant-Stellvertreter Karl Streimelweger (links im Bild).

Mit der Übergabe eines Schecks über EUR 4.000,-- löste Alfred Wurmbrand, Geschäftsführer Würth Österreich, nun sein Versprechen, sich an dem dringend benötigten Spezialfahrzeug mit EUR 10.000,-- zu beteiligen, endgültig ein. Bei Würth kommen Unternehmensrekorde immer wieder gemeinnützigen Organisationen zugute, EUR 6.000,-- waren in diesem Zusammenhang bereits an die Feuerwehr Böheimkirchen übergeben worden.

„Viele unserer Mitarbeiter sind bei der Freiwilligen Feuerwehr tätig. Auch am Firmenstandort in Böheimkirchen gab es bereits mehrmals Hochwasser-Einsätze, die finanzielle Unterstützung dieser notwendigen Investition war für uns daher selbstverständlich“, so Wurmbrand.