Baustellenbesichtigung mit Köpfchen

19.12.16

Würth stellt den Studiengängen für Bauen und Gestalten an der FH Campus Wien für die sichere Begehung von Baustellen 200 Schutzhelme zur Verfügung.

FH Campus Wien

Mit dem Schutzhelm Quartz III sind die angehenden Bauingenieure und Architekten gut behütet. Konstantin Neudecker, IBGB (rechts) und Karl Frenzel, Würth Divisionsleiter Bau (2.v.r.) mit Studierenden der FH Campus Wien.

Baustellenbegehungen geben den zukünftigen AbsolventInnen der Studiengänge „Bauingenieurwesen–Baumanagement“ und „Green Building“ an der FH Campus Wien einen Einblick in ihre bevorstehende Berufspraxis. Die ordnungsgemäße Verwendung von entsprechender Schutzausrüstung ist im Zuge solcher Besichtigungen Pflicht. Als Partner des Handwerks hat Würth den Studierenden nun 200 Schutzhelme, die im Zuge der Weihnachtsfeier am FH Campus Wien übergeben wurden, kostenlos zur Verfügung gestellt.

Konstantin Neudecker von der IGBG, der Interessensgemeinschaft Bauen und Gestalten, freut sich über die Unterstützung von Würth: „Neben einer fundierten theoretischen Ausbildung hat auch der Einblick in die Praxis für uns oberste Priorität. Im Zuge von Baustellen-Exkursionen müssen die Studierenden im Hinblick auf Sicherheit entsprechend ausgestattet sein. Wir freuen uns sehr, dass uns Würth so großzügig unterstützt.“